Übungen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Übungen und Ausbildungsveranstaltungen.

 


Aktuelle Übungen

 

12.12.2022: Gerätekunde

Als monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde eine Gerätekunde für die Kameradinnen und Kameraden durchgeführt.

 

Nach ca. einer Stunde galt die Übung als beendet.


 

14.11.2022: Patientenschonende Rettung aus einer Baugrube

Für die monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde eine patientenschonende Rettung aus einer 2,5 Meter tiefen Baugrube nachgestellt.

Wir wurden "alarmiert", da ein Arbeiter eines naheliegenden Industriebetriebes in eine ungesicherte Grube gestürzt sei. Beim Eintreffen am Übungsort übernahmen unsere feuerwehrinternen Sanitäter und Sanitäterinnen die Erstbetreuung und -versorgung des Patienten. Hierbei wendeten sie das ABCDE-Schema an inkl. Stabilisierung der Wirbelsäule und des Beinbruchs und Anreichen einer Infusion. Für die patientenschonende Rettung immobilisierten sie den Patienten mithilfe eines Spineboards. Zur Befreiung aus der Baugrube übten wir zuerst das Herausziehen über die Steckleiter, danach nutzten wir den Hallenkran zum Herausheben des Patienten.

Nach ca. einer Stunde rückten wir nach einer kurzen Nachbesprechung ins Feuerwehrhaus ein.

Zum Abschluss des Abends übten wir verschiedene Türöffnungsmethoden mithilfe unseres Türöffnungssatzes.


 

10.10.2022: Brand Industriegebäude

Für die monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde der Brand eines Industriegebäudes insziniert. An der Übung nahmen ca. 90 Einsatzkräfte mit 15 Einsatzfahrzeugen teil.

Um 19:10 haben wir die Feuerwehr Ottobeuren, die Feuerwehr Benningen, die Feuerwehr Lachen und das BRK Bereitschaft Ottobeuren via Funk alarmiert. Übungsobjekt war die Firma Kollinger.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter trafen auch schon die ersten Kräfte der umliegenden Wehren ein. Durch einen technischen Defekt war die Werkshalle verraucht. Mit Hilfe mehrerer Atemschutztrupps wurden die vermissten und teilweise verletzten Personen aus der Halle gerettet und vom BRK versorgt.

Die Wasserversorgung konnte durch einen Hydranten und die Tanks der Fahrzeuge sichergestellt werden. Die Drehleiter der Feuerwehr Ottobeuren wurde über eine B-Leitung vom naheliegend Krebsbach und einem weiteren Hydranten gespeist.

Durch die Zusammenarbeit der teilnehmenden Wehren galt der Brand nach ca. einer Stunden als gelöscht. Nach einer kurzen Nachbesprechung im Feuerwehrhaus wurde die Übung erfolgreich beendet und der Abend ging in den gemütlichen Teil über.


 

12.09.2022: Patientenschonende Rettung aus PKW

Für die monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde eine patientenschonende Rettung aus einem PWK nachgestellt.

Kameraden der Feuerwehr Erkheim unterstützten uns bei der Übung durch ihre Fachkenntnisse. Anfangs zeigten sie uns, welche Maßnahmen wir mit unserer vorhandenen Ausstattung durchführen können. Hierbei gingen sie inbesondere auf Brandschutz, Absicherungsmaßnahmen und Patientenbetreuung ein.

Anschließend durften wir mit der Schere und dem Spreizer der Feuerwehr Erkheim das Auto fachgerecht zerlegen und den Übungs-Patient befreien.

Nach ca. einer Stunde wurde die Übung nach einer kurzen Nachbesprechung beendet.

Wir danken der Feuerwehr Erkheim für die kompetente Unterstützung in der Übung und die tolle Zusammenarbeit.


 

08.08.2022: Löschung Feldbrand mit "Pump and Roll"

Für die monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde ein Feldbrand inszeniert. An der Übung nahmen 26 Kameradinnen und Kameraden teil.

Die Staffel des TSF-W 46/1 stellte die Löschwasserversorgung des Fahrzeugs durch einen Unterflurhydranten sicher. Zur Brandbekämpfung wurde das Prinzip "Pump and Roll" geübt. Hierbei wird während des Fahrens über die Pumpe Wasser durch D-Schläuche abgeben.

Die Kameradinnen und Kameraden im MTW 14/1 legten eine Schlauchleitung vom Oberflurhydranten zum LF 43/1. Danach bauten sie am Bach eine Saugleitung mit Schwimmsaugern auf und füllten große Fässer.

Die Brandbekämpfung durch die Gruppe des LF 43/1 erfolgte anfangs über den Oberflurhydrant. Sobald das erste Fass vollständig durch die Saugleitung gefüllt wurde, konnte das Wasser aus dem Fass bezogen werden. Hierbei stand ein Radlader als Reserve-Wasserbehälter beim Fasstausch bereit.

Nach ca. 1 ½ Stunden galt der Brand als gelöscht und die Übung wurde nach einer kurzen Nachbesprechung beendet.



Großübungen

 

10.10.2022: Brand Industriegebäude

Für die monatliche Übung der Feuerwehr Hawangen wurde der Brand eines Industriegebäudes insziniert. An der Übung nahmen ca. 90 Einsatzkräfte mit 15 Einsatzfahrzeugen teil.

Um 19:10 haben wir die Feuerwehr Ottobeuren, die Feuerwehr Benningen, die Feuerwehr Lachen und das BRK Bereitschaft Ottobeuren via Funk alarmiert. Übungsobjekt war die Firma Kollinger.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter trafen auch schon die ersten Kräfte der umliegenden Wehren ein. Durch einen technischen Defekt war die Werkshalle verraucht. Mit Hilfe mehrerer Atemschutztrupps wurden die vermissten und teilweise verletzten Personen aus der Halle gerettet und vom BRK versorgt.

Die Wasserversorgung konnte durch einen Hydranten und die Tanks der Fahrzeuge sichergestellt werden. Die Drehleiter der Feuerwehr Ottobeuren wurde über eine B-Leitung vom naheliegend Krebsbach und einem weiteren Hydranten gespeist.

Durch die Zusammenarbeit der teilnehmenden Wehren galt der Brand nach ca. einer Stunden als gelöscht. Nach einer kurzen Nachbesprechung im Feuerwehrhaus wurde die Übung erfolgreich beendet und der Abend ging in den gemütlichen Teil über.